Djini

Wünschen und Schenken

  • research & product strategy
  • ideation
  • interaction & interface design
  • prototyping & testing

Bei der Djini Mobile-App dreht sich alles rund um Geschenke – egal ob man Ideen sammeln möchte, Inspiration sucht oder den Geburtstag der Oma nicht schon wieder vergessen möchte. Ganz dem Namen entsprechend haben wir das Design ausgelegt: Mystischer Farbwechsel, Wolken, sowie ein leichtes Interface soll an die Fabelfigur erinnern. Reibe an der Lampe und der Flaschengeist lässt Dich deinen Wunsch erfassen.

Funktionen von Djini

Die Anmeldung passiert einmalig mithilfe der eigenen Handynummer und einer automatischen SMS. Dadurch kannst Du später ganz einfach Wünsche und Geburtstage zu deinen Liebsten aus deinem Telefonbuch eintragen. Wenn Du einen Wunsch erfasst, kannst Du Beschreibung, ungefährer Preis, sowie wo Du deinen Wunsch gesehen hast oder einen Link angeben. So machst Du es deinem Schenker ausgesprochen einfach, deinen Wunsch zu erfüllen.

Djini erinnert Dich wenn deine Freunde und Liebsten bald Geburtstag haben, somit kannst Du frühzeitig ans Geschenk denken. Hat jemand keine Wünsche erfasst, kannst Du auch Ideen für Geschenke bei den Personen hinterlegen, welche sie natürlich nicht sehen können. Ausserdem sehen nur andere Freunde einer Person, ob jemand den expliziten Wunsch schon erfüllt. Unser Flaschengeist will damit verhindern, dass man zweimal das Gleiche erhält.

Duotones kreierte den Flaschengeist

Als Wunschwerk uns anfragte, zusammen mit ihnen und der Entwicklungsfirma soom-it die Mobile-App „Wishmaster“ umzusetzen, und sie in Sachen User Experience, Interaction, Usabilty und Design zu unterstützen, waren wir sehr angetan von der Idee. Jedoch war für uns bald klar, dass es für das Benutzererlebnis und die Produkt-Strategie von Vorteil wäre, die App stattdessen Djini zu nennen. Je länger wir darüber nachgedacht haben, wurde dieses Gefühl immer stärker, die App sollte unbedingt Djini heissen. Denn der Name stammt vom Flaschengeist, der Mythen- und Märchenfigur, die Wünsche erfüllen kann. Wunschwerk war überzeugt.

Dieser Flaschengeist sollte nun zum Leben erweckt werden. Mithilfe von Wireframes entwickelten wir gemeinsam mit soom-it einen funktionsfähigen Prototypen, mit welchem User-Testings durchgeführt wurden.

UX Challenge durch technische Voraussetzungen

Da die App als Hybrid-Lösung für Android und iOS entwickelt wurde – das heisst ein und dieselbe App für beide Plattformen – haben wir uns bei der Nutzerführung an beiden nativen Umgebungen orientiert – eine best of both worlds Herangehensweise, wenn man so will. Somit ist zum Beispiel – da die Eingabemöglichkeiten auf Android und iOS unterschiedlich sind – eine Tabbar am unteren Ende des Displays beim iPhone essentiell, bei Android-Apps eher selten jedoch nicht störend.

Viele weitere solche Herausforderungen konnten schliesslich elegant gelöst werden. Dies bestätigten die User-Testings mit iPhone und Android Nutzern, welche eine hohe Usability der App zeigten.

Wunschwerk hat schon viele weitere Ideen für neue nützliche Features. Aber am besten probierst Du Djini gleich selbst aus, die App ist im AppStore und Playstore verfügbar.

Kunde: Wunschwerk

Projekttyp
  • iPhone App
  • Android App
Prototyping & Testing
  • Clickable Prototype
  • Functional Prototype
  • User Testing
Prozesse
  • KanBan
  • Design Thinking